Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Trauer um Birgit Hesse

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Neuenkirchen trauert um ihre Schützenschwester Birgit Hesse, die im Alter von 50 Jahren am 23. Oktober 2021 verstorben ist.

Die Beerdigung mit anschließendem Seelenamt ist am Samstag, 30.10.2021 um 09.30 Uhr von der Friedhofshalle in Neuenkirchen aus.

Wir Schützen treffen uns um 09.15 Uhr an der Kirche St. Margareta, um unsere Schützenschwester auf ihrem letzten irdischen Weg zu begleiten.

Die St. Hubertus- Schützenbruderschaft Neuenkirchen wird Birgit Hesse ein ehrendes Andenken bewahren.

Es sind die 3G-Regeln zu beachten.

Der Vorstand bittet um eine zahlreiche Teilnahme.

Bericht der Generalversammlung 2021

Am 23. Oktober fand unsere jährliche Generalversammlung unter Einhaltung der geltenden Vorgaben aus der Coronaschutzverordnung statt. Um 18:30 Uhr wurde die Versammlung der Schützen mit einer kurzen Andacht von dem Vikar Christoph zu Bentheim im neuen Kolpinghaus begonnen.

Nach der Andacht fand mit musikalischer Begleitung des Westerwieher Musikvereins das gemeinsame Abendessen statt.

Im Anschluss eröffnete unser Brudermeister Ralf Bergmeier mit einer Ansprache die Versammlung und begrüßte alle Ehrenmitglieder sowie die anwesenden Schützen. Es folgte das Totengedanken.

Darauf folgte der Jahresbericht unseres Schriftführers Jürgen Herrmann über die Aktivitäten im vergangenen Schützenjahr.

Im weiteren Verlauf folgte der Bericht unseres Kassierers Michael Kriener. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig von der Versammlung entlastet.

Nun begannen die Wahlen für die neu zu wählenden Vorstandsposten.
Es wurden folgende Posten neu gewählt:
Oberst: Andreas Brinkrolf (Wiederwahl)
Kassierer: Michael Kriener (Wiederwahl)
2. Brudermeister: Dieter Pauleickhoff (Wiederwahl)
Beisitzer Bau: Thomas Herzog (Wiederwahl)
Beisitzer / Pressesprecher: Marc Henrichs (Neuwahl)

Alle Posten wurden offen per Handzeichen gewählt.

Daraufhin präsentierte Andreas Brinkrolf aktuelle Informationen zum Bundesfest in Rietberg 2024 und es erfolgte der einstimmige Beschluss über den Beitritt in die Rietberger Schützengemeinschaft GbR. Ebenso wurde der Beitritt in den Förderverein des Bundesfestes 2024 thematisiert. Es folgte eine kurze Pause.

Nach der Pause folgte der Bericht der Schießmeisters durch Manfred Gerks. Danach folgten die Berichte unseres Jungschützenmeisters Manuel Böhle über die Aktivitäten im vergangenen Schützenjahr.

Bei dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ informierte Thomas Freitäger über die aktuellen Planungen zum anstehenden Winterball am 20. November.

Nach dem Punkt Verschiedenes und der Verlosung endete die Versammlung.

Die ursprüngliche Einladung zur Generalversammlung ist hier zu finden.